Forum / Award 2017

6. internationales CSR Forum” Football & Social Responsibility “, 2. Und 3. Oktober 2017 Seehotel Waldstätterhof, Brunnen, Schweiz

Das Internationale Forum “together we are stronger” findet jedes zweite Jahr statt und präsentiert renommierte Vertreter aus dem Fußballsport, um soziale Verantwortung im Sport, im Speziellen im Fußball in Forschung, Trends und „Best-practice“ zu beleuchten.

Mit der Teilnahme von verschiedenen Interessensvertretern von europäischen Fußballvereinen, Friedens- und Entwicklungshilfsorganisationen sowie Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien fördert die Veranstaltung die Partnerbildung zwischen den Teilnehmern und ist ein Leuchtturm auf dem Gebiet „Corporate Social Responsibility im Sport“.

Alle Infos zum 6. Internationalen CSR Forum finden sie auf der Webseite www.csr-forum.football

Das Forum steht unter dem Patronat von Wilfried Lemke, Sonderberater des UNO Generalsekretärs für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden und wird organisiert von der FOOTBALL IS MORE Foundation.

Role Model Awards

Anlässlich des Internationalen Forums findet jeweils ein Gala-Abend mit feierlicher Verleihung der Role Model Awards statt. Die Awards würdigen ein vorbildliches soziales Engagement internationaler Persönlichkeiten und Organisationen aus dem Bereich des Sports in folgenden fünf unterschiedlichen Kategorien:

  • Persönlichkeit
  • Organisationen (bspw. NGOs, Hilfswerke)
  • Soziale Abteilung bei einem Fußball-Club (bspw. Club-Stiftungen, Social Departments)
  • Soziale Arbeit eines Fußball-Clubs
  • Lifetime Role Model (seit 2015)

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2015

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2013

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2011

Sport, Wirtschaft & Politik gemeinsam für eine nachhaltigere Gesellschaft

Hintergrund & Idee
Eine gesellschaftlich relevante Verantwortung für sein Umfeld zu übernehmen ist für viele Unternehmen schon lange kein Goodwill mehr oder ein notweniges Übel im Umgang mit der Firmeperipherie. Im Rahmen von „Corporate Social Responsibility“ (CSR) wird heute vielmehr ein strategischer Umgang zur Stärkung eigener Ressourcen und zur Durchsetzung strategischer Unternehmensziele gesehen, wie Imagegewinn oder Austausch mit den relevanten Anspruchs-bzw. Interessengruppen. Viele der Ziele sind nur durch Kooperationen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu erreichen.

Ziele
Das zweitägige Forum untersucht die Möglichkeiten der Partnerschaft im Sport, um den sozialen Wandel voranzutreiben. Unser Thema, „Fußball & Soziale Verantwortung“, stellt die Frage: „Was sind die Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Partnerschaften und Nachhaltigkeit im Sport?

Zielgruppe
Das Forum vereint eine dynamische Gemeinschaft von Führungskräften aus der Welt des Sports, der Wirtschaft, der Politik und der Zivilgesellschaft, um das Potenzial der intelligenten Partnerschaft zu erschließen, um soziale Fragen nachhaltig zu bewältigen.

Zahlen & Fakten
+ 30    Referenten
+ 250 Teilnehmer
+ 50    Vertreter internationaler & nationaler Fussballclubs, sowie Vertreter vieler weiterer Sportarten
+ 80    Führungspersonen aus der Welt des Sports, Wirtschaft, Politik und der Gesellschaft
+ 20    Medienvertreter

Impressionen vom Forum 2017

Impressionen vom Forum 2015

_SA30222
Bild 1, v.l. Podium «CSR, Economy & Sport» mit dem früheren Sportminister Grossbritanniens Sir Hugh Robertson; Antonio Mendes, Direktor europäische Kommision Bildung und Kultur,Karin Keller Sutter, Ständerätin St. Gallen; Julius Beucher, Präsident des deutschen behinderten Sportverbands und Moderator Peter Lowe

_SA30054
Bild 2, v.l. «Best-Practice Podiuml» Vertreter von europäischen Spitzenclubs, Alan Sefton(FC Arsenal), Mark Haig( Liverpool), Nicoletta Flutti (Inter Milan), Moderator Jim Cassell, Jorge Miranda( Benfica Lissabon) & Nico Briskorn( VfL Wolfsburg).

_SA30192
Bild 3 «Eröffnung des 5. Internationalen CSR Forum» Wilfried Lemke, ehemaliger Sonderberater des UNO-Generalsekretärs für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden

_SA30079
Bild 4, v.l. «Diskussion über soziales Engagement im Sport », Dr. Alexandra Coffey, Sky Stiftung, Dr. Werner Wolf, Bitburger Brauereigruppe & Anna Kraft, Moderatorin