Forum / Award 2017

Sport, Wirtschaft & Politik gemeinsam für eine nachhaltigere Gesellschaft

6. Internationales Forum „Fussballsport & soziale Verantwortung“ am 2. und 3. Oktober 2017, Seehotel Waldstätterhof, Brunnen SZ, Schweiz

Hintergrund & Idee
Immer mehr Organisationen und Unternehmen suchen Wege, um Ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen, bzw. sogar eine gesellschaftliche Vorreiterrolle zu spielen. Nachhaltiges gesellschaftliches Wirken kann nur durch die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft gelöst werden.

Ziele des Forums
Das Forum zeigt Gestaltungsmöglichkeiten auf, bietet Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Vereinen, Verbänden und Sponsoren gleichermassen eine Plattform um sich auszutauschen, gemeinsam Projekte anzustossen und Impulse für die Zukunft zu erarbeiten. Wir wollen von der gemeinsam wachsenden Erfahrung und dem stetig grösser werdenden Beziehungsnetz profitieren. Der Ideenaustausch soll neue Kooperationen zur Unterstützung beeinträchtigter und sozial benachteiligter Menschen einleiten.

Facts & Figures

+  30      Speakers
+ 300     Teilnehmende
+ 50       Internationale und nationale Fussballclubs und Vertreter weiterer Sportarten
+ 80       Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik
+ 20       Medien

Thema & Zielgruppen

Das Forum richtet sich an Entscheidungsträger (wie Geschäftsführer und Verantwortliche für die strategische Ausrichtung von Marketing und Social Responsibilty) von Grossunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen, Grossclubs, Profi- und Amateur-Clubs sämtlicher Sportarten sowie Sportverbänden. Weiter Zielgruppen sind politische Entscheidungsträger aus Kommunen, Gemeinden und Städten, der Zivilgesellschaft und NGOs.

 

 

Impressionen vom Forum 2015

_SA30222
Bild 1, v.l. Podium «CSR, Wirtschaft und Sport» mit dem ehemaligen britischen Sportminister Sir Hugh Robertson; Antonio Mendes der EU-Kommission; Ständerätin Karin Keller-Sutter; Julius Beucher Präsident des deutschen Behindertenverbandes und Moderator Peter Lowe.

_SA30054
Bild 2, v.l. Best-Practice Podium europäischer Spitzenclubs, Arsenal, Liverpool, Inter Milan, Moderator Jim Cassell, Benfica Lissabon, VfL Wolfsburg.

_SA30192
Bild 3 Wilfried Lemke, Sonderberater des UNO-Generalsekretärs für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden, eröffnete das 5. internationale Forum.

_SA30079
Bild 4, v.l. Dr. Alexandra Coffey von der Sky Stiftung, Dr. Werner Wolf der Bitburger Braugruppe und Anna kraft diskutierten über soziales Engagement im Sport.


International Forum “together we are stronger”

Das Internationale Forum “together we are stronger” findet jedes zweite Jahr statt und präsentiert renommierte Vertreter aus dem Fußballsport, um soziale Verantwortung im Sport, im Speziellen im Fußball in Forschung, Trends und „Best-practice“ zu beleuchten.

Das Forum steht unter dem Patronat von Wilfried Lemke, Sonderberater des UNO Generalsekretärs für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden. Mit der Teilnahme von verschiedenen Interessensvertretern von europäischen Fußballvereinen, Friedens- und Entwicklungshilfsorganisationen sowie Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien fördert die Veranstaltung die Partnerbildung zwischen den Teilnehmern und ist ein Leuchtturm auf dem Gebiet „Corporate Social resposnibility im Sport“.

Role Model Awards

Anlässlich des Internationalen Forums findet jeweils ein Gala-Abend mit feierlicher Verleihung der Role Model Awards statt. Die Awards würdigen ein vorbildliches soziales Engagement internationaler Persönlichkeiten und Organisationen aus dem Bereich des Sport in unterschiedlichen Kategorien:

  • Persönlichkeit
  • Organisationen (bspw. NGOs, Hilfswerke)
  • Soziale Abteilung bei einem Fußball-Club (bspw. Club-Stiftungen, Social Departments)
  • Soziale Arbeit eines Fußball-Clubs

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2015

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2013

Lesen Sie hier den Bericht vom Forum 2011