top of page

Fussball für Inklusion: Coaching- und Trainingsprogramm für kriegsversehrte Jugendliche und Erwachsene aus Ukraine."Into society through sport"

In enger Kooperation mit unseren Partnern Don Bosco Schweiz und der FC Chelsea Foundatino der FIM-Family haben wir im Rahmen der Initiative "Into Society Through Sport" die Möglichkeit geschaffen, über 25 kriegsversehrte Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Regionen der Ukraine, die dem "FK Pokrova Amputee Football" angehören, gemeinsam mit ihren Trainern und Betreuern nach Rzeszow, Polen zu bringen, um an einem zweitägigen Coaching- und Trainingsprogramm teilzunehmen. Das Ziel dieses ersten Teils unseres Projekts ist nicht nur die Weiterentwicklung der Fähigkeiten der Teilnehmer, sondern auch die Steigerung ihrer Integrationsmöglichkeiten in die Gesellschaft zu fördern.


In Rahmen dieses Programms reisten zwei Inklusionstrainer der FC Chelsea Foundation sowie ein Trainer der polnischen Nationalmannschaft für Amputee-Fussball nach Rzeszow, Polen, um den praktischen Teil des Trainings auf dem Fussballfeld mit dem FK Pokrova, dem amputierten Fussballteam, durchzuführen. Prof. Dr. Jürgen Buschmann von der FIM-Family leitet den theoretischen Teil über "Inklusion im und durch den Sport".


1. Tag - 09.05.2024

Nach einer langen Busreise aus der Ukraine traf das "FK Pokrova Amputee Team" gestern spät abends im Hotel in Rzeszow, Polen ein. Heute Morgen um 08.00 Uhr startete die Präsentation unseres Programms für die nächsten zwei Tage sowie eine spielerische Kennenlernrunde mit allen Spielern im Seminarraum.




Im Anschluss fand der erste praktische Teil in der WRS-Arena statt, wo verschiedene Übungseinheiten unter der Leitung der Trainer der FC Chelsea Foundation durchgeführt wurden. Am Nachmittag stand das Thema "Der Weg zur Inklusion" im Mittelpunkt, bei dem Spieler und Trainer über Inklusion im und durch Sport aufgeklärt wurden, Herausforderungen diskutierten sowie Lösungen für die Zukunft und gemeinsam die Weiterführung des Projekts erarbeiteten.


Nachdem sich die Spieler intensiv mit theoretischen Inhalten auseinandergesetzt hatten, konnten sie ihr Können in der Praxis unter Beweis stellen. In der Arena wurden taktische Spielformen und Übungen durchgeführt, bei denen die Spieler ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten und die Trainer mit ihren Leistungen überzeugten. Besonders das Schusstraining sorgte für Spannung und Begeisterung, da die Spieler ihr Zielgenauigkeit und Schusstechnik verbessern konnten.



Der erste Trainingstag verlief erfolgreich und hat zu einer Stärkung des Teamzusammenhalts sowie des Selbstvertrauens beigetragen. Die Spieler freuen sich bereits auf die kommenden Einheiten und auf die Möglichkeit, das Erlernte beim bevorstehenden Turnier am Wochenende unter Beweis stellen zu können.

Comments


bottom of page