top of page

Fussball für Inklusion: Tag 2 - Coaching- und Trainingsprogramm für kriegsversehrte Jugendliche und Erwachsene aus Ukraine. "Into society through sport"

Heute war der zweite Tag unseres "Coaching- und Trainingsprogramms für kriegsversehrte Jugendliche und Erwachsene aus der Ukraine". Es wurde daran gearbeitet, gemeinsame Ziele mit den Spielern und Trainern von FK Pokrova Amputee-Football weiter zu vertiefen.



Der Tag begann früh im Seminarraum mit einer Taktikanalyse des vorigen Freundschaftsspiels und der Erarbeitung von offensiven und defensiven Taktikvarianten für Amputee-Football zusammen mit den FIM-Family-Experten von FC Everton in the Community und der polnischen Nationalmannschaft für Amputee-Football. Nach einem intensiven Theorieblock und einer Videoanalyse stand als Warm-up ein Sitz-Volleyball-Spiel auf dem Programm, um die Spieler auf das bevorstehende Training in der WRS-Arena vorzubereiten.



Nach einer wohlverdienten Mittagspause ging es zurück in den Seminarraum, um das Training des Tages zu besprechen. Themen waren unter anderem:


  • die sportliche Weiterentwicklung des Teams,

  • die taktische Ausrichtung und Strategie für die kommenden Spiele,

  • die persönlichen Ziele der Spieler,

  • die mentalen und emotionalen Aspekte des Sports und wie man sie verbessern kann.



Anschliessend geniessten die Spieler die Ruhepause auf den Zimmern und schauten gemeinsam das EM-Gruppenspiel Slowakei gegen Ukraine, um die ukrainische Nationalmannschaft anzufeuern und Inspiration für ihre eigenen Spiele zu sammeln. Am späteren Nachmittag stand das Abschlusstraining und ein Abschlussspiel in gemischten Teams auf dem Programm, bevor das Team aus der Ukraine zum Amputee-Football-Turnier in Radom, Polen, verabschiedet wurde.



Wir sind stolz auf die Fortschritte, die wir bisher gemacht haben, und freuen uns weiterhin, die Spieler in ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung zu fördern. Die #Resozialisierung der kriegsversehrten, deren #Inklusion im Sport und in der Gesellschaft sowie #Teambuilding und der #Zusammenhalt stehen weiterhin im Mittelpunkt unseres Projekts, und wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen werden.


Teil 3 des Projekts umfasst die Teilnahme des FK Pokrova Amputee-Football-Teams am International Helvetia Cup – Fussball für Inklusion, der vom 08. bis 11. August 2024 in St. Gallen, Schweiz, stattfinden wird.


Wir danken herzlich Don Bosco für die Kooperation und Unterstützung des Projekts "Coaching- und Trainingsprogramm für kriegsversehrte Jugendliche und Erwachsene aus der Ukraine".


Commenti


bottom of page